Ziegenhof Gülzer Geißen

Mitarbeit in der Landwirtschaft

Meine jahrlange und beinahe ausschließliche Tätigkeit in digitalen Sphären löste bei mir eine große Sehnsucht nach einer handwerklichen Arbeit aus, deren Ergebnisse als physische Produkte wirklich greifbar sind. Dabei erinnerte ich mich wieder an meine weitgehend verdrängten familiären Verbindungen zur Landwirtschaft. Außerdem hatte ich davon gehört, dass es in Deutschland etliche Berufsaussteiger gibt, die sich auf die Milchziegenhaltung und die Herstellung von Rohmilchziegenkäse spezialisiert hatten.

Die Ziege als eigensinniges Tier war mir sofort sympathisch und handwerklich hergestellter Ziegenkäse schien mir ein Nischenprodukt zu sein, mit dem sich auch in kleinbäuerlicher Landwirtschaft durchaus Geld verdienen lässt. So landete ich schließlich bei den Gülzer Geißen – einem Ziegenhof in der mecklenburgischen Elbtalaue, wo es mich seit 2012 immer wieder zur Mitarbeit hinzieht. Ob sich daraus vielleicht auch beruflich eine neue Perspektive ergibt, bleibt erst einmal abzuwarten. Im Moment genieße ich die regelmäßigen Auszeiten bei Rudi Tussing, Uli Korte, Olmo und den zickigen Damen.