Anytime, Everywhere

Medieninstallation

Nicht zuletzt Twitter, der populären Microblogging-Plattform, ist es zu verdanken, dass wir uns nun endlich im global village wähnen, wo wir scheinbar über jedes noch so unbedeutende Ereignis in Echtzeit informiert werden. Mit dem Tippen einer 140 Zeichen umfassenden Kurznachricht sind wir imstande für Menschenrechte zu kämpfen, Aufstände zu organisieren, oder einfach die Banalitäten unseres Alltagsleben weltwelt mit anderen zu teilen.

Die Installation Anytime, Everywhere sucht nach Online-Videos, auf welche die Nutzer von Twitter kürzlich verwiesen haben und die mit einem Hash-Tag einer der 150 weltweit größten städtischen Ballungsräume versehen sind. Welche Online-Videos werden wo konsumiert, sind kulturelle Unterschiede und Vorlieben erkennbar? Wie breiten sich Hypes aus? Gibt es mittlerweile einen globalen Videoclip-Mainstream? Während der Ausstellung wird in Echtzeit ein Protokoll aller verarbeiteten Tweets auf Endlospapier gedruckt, das den immensen virtuellen Datenfluss in ein physisches Objekt übersetzt: einen nicht enden wollenden Stapel an bedrucktem Papier.

About the ›Utopian Grids‹ exhibition

On Saturday 26 September, the design department of the Sandberg Institute opens a nine-day public event at ‘De Verdieping’ shedding light on new structures of urbanisation. ‘Utopian Grids’ will highlight various critical perspectives on contemporary urbanisation, from Google city-building, holiday parks and perfect landscapes to disappearing city-states, military strategies and revolts. The different layers of these dream metropolises will be excavated in films, drawings, installations, books, debates and performances. The exhibition will be comprised of the master’s students’ individual projects.